Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht wird aufgrund zahlreicher Gesetzgebungen, Mindestlohnvorgaben, sozialversicherungsrechtlicher Regelungen sowie der zunehmenden Internationalisierung immer anspruchsvoller. Fehler lassen sich vermeiden, greift man von Beginn an auf einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zurück.  Gerade eine präventive Beratung kann aufwendige und kostenintensive Streitigkeiten im Nachgang vermeiden.

Mögliche Konfliktfelder zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern können u.a.: Abmahnungen, Kündigungen, Urlaubs- und Vergütungsansprüche, Eingruppierungs- und Statusfragen sein.

Bei Rechtsverhältnissen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmervertretungen können mögliche Konfliktfelder u.a. Mitwirkungsrechte der Arbeitnehmervertretungen, Interessenausgleiche und Sozialpläne und Personalabbaumaßnahmen sein.

Vielfach lassen sich strittige Punkte im Vorfeld klären, bevor es zum Abschluss von Arbeitsverträgen, Fertigung von Formulararbeitsverträgen kommt.

Sprechen Sie uns an!

Vertragsrecht

Verträge werden immer wieder geschlossen, im privaten Bereich wie auch im geschäftlichen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) gehören zum täglichen Leben dazu. Wie gut sie sind, zeigt sich erst, wenn es zum Streit kommt. Um hier Überraschungen zu vermeiden, empfiehlt sich die Prüfung der AGBs durch einen Anwalt oder diese direkt durch einen Anwalt erstellen zu lassen.

  • Erstellung und Überprüfung von Formular- und Individualverträgen, auch in englischer Sprache, wie z.B. Liefer-, Zusammenarbeits-, Lizenzverträgen, Geheimhaltungsvereinbarungen, Letter of Intents (LOI) etc.
  • Fertigung branchenspezifischer Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB) und Überprüfung von AGB

Sprechen Sie uns an!

Urheber- und Bildrecht

Im Zeitalter von Internet und Social Media bekommt dieses Rechtsgebiet eine ganz neue Bedeutung. Die meisten nutzen die Möglichkeit, auf einfache und kostengünstige Weise im Netz zu publizieren, um ihre Produkte oder Leistungen zu bewerben. Die Verantwortung für das, was veröffentlicht wird, liegt bei demjenigen, der veröffentlicht.  Wie überall, schützt auch hier Unkenntnis nicht vor Strafe. Besonders für Unternehmen empfiehlt es sich daher, Web-Auftritte und andere Publikationen sorgfältig auf Konformität mit dem Medienrecht zu prüfen.

Ein entsprechender Fachanwalt ist dabei eine wertvolle Hilfe, da er in der Lage ist, im Vorfeld der Veröffentlichung Verstöße gegen Vorschriften zu finden, die sehr teuer werden können, wenn sie vom Wettbewerb entdeckt werden.

Grundsätzlich gilt: Ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers der Bilder (Fotograf) oder der Rechteinhaber (Agenturen, Bilddatenbanken) sollte man KEINE Bilder in Blogs, Werbeanzeigen oder auf sonstigen Webseiten verwenden.

Ist der Urheber eines Bildes nicht zu ermitteln, so sollte von einer Verwendung des Bildes unbedingt abgesehen werden, um rechtlichen Problemen vorzubeugen.

Sprechen Sie uns an!

Weitere Rechtsgebiete

E-Commerce-Recht

Geltendmachung von Rechten im elektronischen Geschäftsverkehr (insbesondere Internetgeschäften) unter besonderer Berücksichtigung von Fragen des Fernabsatz-, Urheber- und Wettbewerbsrechts

Produkthaftungsrecht

Geltendmachung bzw. Abwehr von Schadensersatzansprüchen aufgrund fehlerhafter Produkte

Handelsvertreterrecht

Sprechen Sie uns an!

Gebühren und Kosten

Die Gebühren und Kosten für meine Beauftragung richten sich in der Regel nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

Gerne übernehme ich für Sie die Kostendeckungsanfrage bei der Rechtsschutzversicherung sowie die rechtzeitige Antragstellung auf Bewilligung von Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe im gerichtlichen Verfahren.

Die Kosten einer Erstberatung ohne weiterführende Tätigkeit berechne ich nach Umfang und Schwierigkeit des Einzelfalls.

Anwaltliche Tätigkeiten, die nicht nach dem RVG abzurechnen sind, werden nach vorheriger Absprache abgerechnet.

Fragen Sie nach den Gebühren und Kosten in Ihrem Rechtsfall.